Steuern & Recht

Unternehmensgründung: steuerliche und rechtliche Rahmenbedingungen
  • Wie finde ich die passende Rechtsform?
  • Welche Voraussetzungen benötige ich für eine Gewerbeberechtigung?
  • Gelten für Jungunternehmer günstigere Sozialversicherungsbeiträge?
  • Welche Steuern fallen für mein Unternehmen an?

Steuern und Abgaben zählen noch immer zu den wichtigsten Ursachen, warum Jungunternehmer scheitern. Die richtige Information von kompetenten Partnern vermeidet viel selbstgemachten Ärger in der Startphase. Ihr Raiffeisen Firmenkundenbetreuer nimmt sich gerne Zeit für ein Beratungsgespräch!

Rechtsform

Bei der Unternehmensgründung ist die Frage nach der Rechtsform eine der wichtigsten Entscheidungen.

Lassen Sie sich bei der Wahl der Rechtsform niemals von nur einer einzigen Komponente leiten. Beachten Sie vor allem die wirtschaftlichen und rechtlichen Faktoren und holen Sie den Rat eines Gründungsberaters ein.

Allein oder mit Partner(n)?

Zunächst muss geklärt werden, ob ein Einzelunternehmen oder eine Gesellschaft gegründet werden soll. Die Gründung eines Einzelunternehmens ist z. B. dann sinnvoll, wenn Sie das Unternehmen alleine finanzieren und führen werden.

Sind mehrere Personen involviert, ist die Gründung einer Gesellschaft ratsam. Welche Art der Rechtsform gewählt wird, hängt aber auch von anderen Aspekten ab, wie z. B. dem eingesetzten Startkapital oder der Haftungsfrage. Fällt die Wahl auf eine Gesellschaft, ist zu entscheiden, welche Gesellschaftsform dem Unternehmenszweck am ehesten entspricht.

Inhalt zur Verfügung gestellt von:  

Gewerberechtliche Fragen

Bei Eröffnung bzw. Übernahme eines Betriebes gibt es zahlreiche gewerberechtliche Fragen.

In welches Gewerbe fällt die geplante Tätigkeit? Brauche ich einen Befähigungsnachweis? Wie komme ich zur Gewerbeberechtigung? Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen?

Für jede gewerbliche Tätigkeit benötigen Sie eine Gewerbeberechtigung, die von der Gewerbebehörde ausgestellt wird. Gewerbemäßigkeit ist dann gegeben, wenn Sie eine Tätigkeit selbstständig, regelmäßig und in Ertragsabsicht durchführen wollen. Ausgenommen sind nur selbstständige Berufe, die meist durch andere Gesetze geregelt sind (z. B. Ärzte, Notare etc.) bzw. die „Neuen Selbstständigen".

Welche Gewerbe gibt es?

  • Freie Gewerbe
  • Reglementierte Gewerbe
  • Teilgewerbe
  • Rechtskraftgewerbe

Klären Sie rechtzeitig ab, ob Sie die Voraussetzungen für die Erlangung einer Gewerbeberechtigung erfüllen!

Welche Voraussetzungen zur Erlangung einer Gewerbeberechtigung müssen gegeben sein?

  • Österreichische Staatsbürgerschaft, EWR/EU- oder Schweizer Staatsbürgerschaft bzw. Aufenthaltstitel
  • Eigenberechtigung (vollendetes 18. Lebensjahr)
  • Keine Ausschließungsgründe (z. B. Finanzstrafdelikte, gerichtliche Verurteilungen, Abweisung eines Konkurses mangels Masse)
  • Geeigneter Standort
  • Bei reglementierten Gewerben: Befähigungsnachweis
Inhalt zur Verfügung gestellt von:

Sozialversicherung

Nach Anmeldung bei der Gewerbebehörde bzw. Erteilung der Bewilligung leitet die Gewerbebehörde automatisch die Anmeldung an die Sozialversicherung der gewerblichen Wirtschaft und an die Wirtschaftskammer weiter.

Gewerbliche Unternehmer sind grundsätzlich in der Kranken-, Pensions- und Unfallversicherung pflichtversichert. Ihre Gewerbeanmeldung begründet zugleich die Mitgliedschaft zur Wirtschaftskammer. Als Mitglied der Wirtschaftskammer sind Sie automatisch kranken-, unfall- und pensionsversichert. Die Pflichtversicherung beginnt grundsätzlich mit dem Tag, an dem die Gewerbeberechtigung erlangt wird.

Während des ersten Monats nach Gründung ist die Meldung bei der Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft erforderlich. Mitarbeiter sind unverzüglich bei der Gebietskrankenkasse zu melden.

Niedrigere Beitragsgrundlagen für Jungunternehmer

Für Gewerbetreibende, die sich erstmalig selbstständig machen, gelten im Gründungsjahr und den darauffolgenden zwei Kalenderjahren niedrigere Beitragsgrundlagen, die zu einem reduzierten Beitrag führen.
Unter bestimmten Voraussetzungen können sich Einzelunternehmer (nicht aber Gesellschafter einer Personen- oder Kapitalgesellschaft) von der gewerblichen Kranken- und Pensionsversicherung befreien lassen.

Falls Sie Arbeitnehmer einstellen, sind diese nach dem ASVG pflichtversichert. Als Arbeitgeber/in sind Sie verpflichtet, den Beginn der Arbeitsverhältnisse bei der Gebietskrankenkasse des jeweiligen Bundeslandes anzumelden.

Inhalt zur Verfügung gestellt von:

Finanzamt

Anmeldung beim Finanzamt

Binnen eines Monats müssen Sie die Aufnahme der Tätigkeit beim örtlich zuständigen Betriebs- bzw. Wohnsitzfinanzamt anzeigen. Für diese Anzeige gibt es keine Formvorschriften. Es reicht eine formlose Mitteilung, in der Sie bekannt geben, dass Sie einen Betrieb eröffnen und um Zuteilung einer Steuernummer ersuchen.

Neben dieser Anzeigepflicht zu Betriebsbeginn treffen Sie als Unternehmer/in auch weitere Pflichten, wie etwa das Führen von Büchern bzw. Aufzeichnungen, das Einreichen von Abgabenerklärungen und die Mitwirkung bei Betriebsprüfungen.

Steuernummer

Das Finanzamt sendet Ihnen nach der Anzeige einen Fragebogen zu. Nach Rücksendung des ausgefüllten Fragebogens sowie Überprüfung der Identität wird Ihnen vom Finanzamt eine Steuernummer und ein zuständiges Referat zugeteilt.

Steuererklärung

Die Jahressteuererklärungen (Einkommensteuer, Körperschaftssteuer, Umsatzsteuer) sind bis spätestens 31. März des Folgejahres für das vorangegangene Jahr beim Finanzamt einzureichen. Über Antrag kann diese Frist auch verlängert werden.

Ansprechpartner

Raiffeisen Jungunternehmerservice - Ansprechpartner

Raiffeisen-Landesbank Steiermark
Mag. Thomas Peinsith
Kaiserfeldgasse 5-7
8011 Graz

+43 316 40 02-2163
thomas.peinsith@rlb-stmk.raiffeisen.at
Raiffeisenverband Salzburg
Andreas Schaber
Schwarzstraße 13-15
5024 Salzburg
+43 662 88 86-14400
andreas.schaber@rvs.at

Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien
Mag. Bernhard Rak
F. W. Raiffeisenplatz 1
1020 Wien

+43 5 17 00-92676
bernhard.rak@raiffeisenbank.at

Raiffeisenlandesbank Burgenland
Prok. Roland Reuter
Raiffeisenstraße 1
7001 Eisenstadt

+43 2682 691-607
roland.reuter@raiffeisen-burgenland.at

Raiffeisenlandesbank Kärnten
Klaus Kogler
Raiffeisenplatz 1
9020 Klagenfurt
+43 463 993 00-2426
klaus.kogler@rbgk.raiffeisen.at
Raiffeisenlandesbank Oberösterreich
Dir. Mag. Robert Preinfalk
Europaplatz 1a
4020 Linz
+43 732 65 96-2453
preinfalk@rlbooe.at

Raiffeisen-Landesbank Tirol AG
Peter Eckert
Adamgasse 1-7 
6021 Innsbruck

+43 512 53 05-11925
peter.eckert@rlb-tirol.at

Raiffeisenlandesbank Vorarlberg
Rene Pfeifer
Rheinstraße 11
6901 Bregenz

+43 5574  513-244
rene.pfeifer@raiba.at

Weiterführende Informationen