Steuerrechtliches

Steuerrechtliches beim Schenken und Vererben

Was Sie über Steuern im Zusammenhang mit Schenken und Vererben wissen sollten.

Seit ein paar Jahren gibt es keine Erbschaft- und Schenkungsteuer mehr. Weiterhin zu entrichten ist die Grunderwerbsteuer. Die Bemessungsgrundlage für die Berechnung der Grunderwerbsteuer bei unentgeltlichen Übertragungen ist der Grundstückswert. Es besteht eine Anzeigepflicht bei Schenkungen von Vermögenswerten.

Die Bestimmungen auf einen Blick

  • Erbschaft- und Schenkungsteuer fallen nicht an.
  • Grundstücke unterliegen auch bei unentgeltlicher Übertragung der Grunderwerbsteuer.
  • Bei Übertragungen im so genannten begünstigten Familienkreis wird immer Unentgeltlichkeit angenommen.
  • Bei der Besteuerung kommt ein Stufentarif zur Anwendung: Dieser beträgt 0,5 Prozent (Grundstückswert unter 250.000 Euro), zwei Prozent (Grundstückswert bis 400.000 Euro) und 3,5 Prozent (Wert über 400.000 Euro).