Generationenspartag im Grimmensteiner Haus der Generationen

Am 30. Oktober 2017 fand im Haus der Generationen in Grimmenstein wiederum der Generationen Spartag statt. Anlass war die jährliche, transparente Ausschüttung des Zinsvorteils der Generationen-Sparbücher.  

Unter dem Motto Sparen mit Sinn zeichneten vor 4 Jahren vorwiegend Grimmensteiner Kunden ein auf 5 Jahre gebundenes Generationen-Sparbuch.  

Durch den freiwilligen Zinsverzicht der Sparer und dem gleich hohen Beitrag der Raiffeisenbank NÖ-Süd Alpin kommt ein stattlicher Betrag zusammen der den Bewohnern des Hauses (27 Wohnungen) jährlich zugute kommt.  

Bei der Eröffnung des Hauses wurden mit dem Zinsvorteil fehlende Einrichtungsgegenstände (z.B. Kaffeemaschine) angeschafft. Heuer wurde ein geringer Teil für Ersatzinvestitionen verwendet. 

Aus dem Rest bekam jeder Wohnungsinhaber einen Scheck über Euro 180,- überreicht. Der Betrag kann so wie in Vorjahren zur Abgeltung der Betriebskosten verwendet werden. 

Die Übergabe fand im Rahmen einer Feier mit den Hausbewohnern statt. Dir. Johann Sperhansl ging in seiner Ansprache auf die Werte der Raiffeisen-Organisation ein und zeigt unter dem Motto Regional, Digital, Überall faszinierende Fotos von seinen Bergtouren die ihn schon auf den Großglockner, das Matterhorn oder auf den Kilimandscharo geführt haben. 

Bgm. Engelbert Pichler bedankte sich bei der "guten Seele" Tanja Holzer für die umsichtige Betreuung und hob auch die Aufwertung des Standortes Grimmenstein durch das Kompetenzzentrum der Raiffeisenbank hervor.

Am Foto ganz links Dir. Johann Sperhansl, davor Tanja Holzer, in der Mitte neben dem Giebelkreuz Bgm. Engelbert Pichler, weiters Teamleiter Michael Koller (3.von rechts) und ganz rechts Johann Philipp