07.12.2017 - Nachhaltige Fonds ausgezeichnet

© Raiffeisen KAG

Die Raiffeisen KAG räumt gleich drei FNG-Siegel in der Höchstnote "3 Sterne" ab. Insgesamt erhielten nur neun Fonds in Europa dieses Qualitätssiegel.

"Das FNG-Siegel des Forums Nachhaltige Geldanlagen ist unter den nachhaltig veranlagenden Investmenthäusern eines der begehrtesten Labels, da es einerseits auf hohen Qualitätsstandards aufsetzt und andererseits nachhaltige Publikumsfonds, die im deutschsprachigen Raum registriert sind, in die Bewertung miteinbezieht", erklärt Dieter Aigner, Geschäftsführer der Raiffeisen KAG. Dass die Raiffeisen KAG hier seit Jahren ganz vorne mitmischt und gleich drei Fonds das beste "3-Sterne"-Siegel erhalten haben sowie acht weitere mit dem 2-Sterne-Siegel ausgezeichnet wurden, zeige den "hohen und breit angelegten Qualitätsanspruch auch bei nachhaltigen Investments", so Aigner.

Für Wolfgang Pinner, der als Leiter der Abteilung "Nachhaltige Investments" in der Raiffeisen KAG seitens des Fondsmanagements für diesen Erfolg verantwortlich ist, bestätigt das Siegel die Richtigkeit des vor Jahren eingeschlagen Wegs der konsequenten Nachhaltigkeit. Denn die Bestbewertung "3 Sterne" wird nur für eine besonders anspruchsvolle und umfassende Nachhaltigkeitsstrategie vergeben, wobei institutionelle Glaubwürdigkeit, Produktstandards sowie Selektions-und Dialogstrategien zusätzliche Punkte bringen.

"Das FNG-Siegel ist für uns auch deshalb wichtig, weil sich für Anleger, die nachhaltig investieren möchten, die Fondsauswahl oft schwierig gestaltet, da der Begriff ‘nachhaltig’ sehr unterschiedlich definiert wird", betont Pinner. Das FNG-Siegel ist also ein wichtiges Indiz für die tatsächlich nachhaltige Investmentqualität von Fonds und gibt Anlegern Orientierung. "Wir freuen uns, dass nunmehr die hohe Qualität unserer gesamten Nachhaltigkeitsfonds-Palette durch eine anspruchsvolle Zertifizierung unterlegt ist", so Pinner.

Mit der Höchstnote ausgezeichnet wurden die Fonds Raiffeisen-Nachhaltigkeit-Aktien, Raiffeisen-Nachhaltigkeit-Mix und Raiffeisen-GreenBonds. Zwei Sterne erhielten die Raiffeisen-Nachhaltigkeitsfonds Solide, Diversified, EmergingMarkets-Aktien, Momentum, ShortTerm sowie der Klassik Nachhaltigkeit Solide und Klassik Nachhaltigkeit Mix.

Publikumsfonds mit FNG-Siegel verfolgen einen stringenten und transparenten Nachhaltigkeitsansatz, dessen Anwendung von dem unabhängigen Auditor Novethic geprüft worden ist. Insgesamt haben heuer 45 Fonds ein FNG-Siegel erhalten. "Dieses Jahr ist ein großer Schritt vorwärts. Wir erkennen, dass sich das FNG-Siegel immer weiter als der Standard Nachhaltiger Investmentfonds im Markt etabliert", berichtet Volker Weber, Vorstandsvorsitzender des FNG. Das FNG-Siegel versichert Privatanlegern konkret, dass die Fonds nicht in Kernenergie und Waffen investieren und auch nicht gegen den UN-Global Compact verstoßen. Neben den Nachhaltigkeitskriterien Umwelt und Soziales fließt auch die "gute Unternehmensführung" in die Berücksichtigung mit ein.
 

Immer strenger

Der Markt für nachhaltige Investments entwickelt sich dabei fortlaufend weiter. Aktuell laufen Diskussionen, Investitionen in die fossile Energiewirtschaft als zusätzliches Ausschlusskriterium aufzunehmen. Darüber hinaus stehen Überlegungen an, die 17 Nachhaltigkeitsziele der UN ("Sustainable Development Goals") in der Methodik des FNG-Siegels aufzuwerten.

Quelle: Raiffeisenzeitung: Text: hell