"Wer vor Ort ist, kann besser und schneller entscheiden."

 Vorstandsdirektor Rainer Stelzer und Generaldirektor Martin Schaller

Vorstandsdirektor Rainer Stelzer, Generaldirektor Martin Schaller

Raiffeisen ist die führende Unternehmerbank in der Steiermark. Generaldirektor Martin Schaller und Vorstandsdirektor Rainer Stelzer erklären, worauf es ankommt.

 

Welche Rolle spielen Unternehmen für Raiffeisen?

Schaller: Erfolgreiche Unternehmen sind das „Rückgrat“ der Konjunktur, Raiffeisen finanziert die steirische Wirtschaft mit 8,4 Milliarden Euro und ist somit der „Blutkreislauf“. Wir wollen dies sogar noch ausbauen, immerhin ist Raiffeisen die zu 100 Prozent steirische Bankengruppe.

 

Raiffeisen ist vor Ort. Welche Vorteile bringt das für Unternehmen?

Schaller: Die Raiffeisenbanken stehen als eigenständige Unternehmen mitten im Wirtschaftsleben und kennen die Bedürfnisse ihrer Firmenkunden aus der Praxis und nächster Nähe. Daher sind Entscheidungen so rasch und direkt vor Ort möglich. Selbstverständlich kommen unsere Berater auch in die Unternehmen.

 

Wie kommen Unternehmen zu frischem Geld?

Stelzer: Ein guter Weg ist die durchdachte Kombination aus Finanzierung und Förderung. Für Jungunternehmer bieten wir zudem eine spezielle Starthilfe. Basis ist immer das persönliche Gespräch mit dem Raiffeisen-Berater und –Experten. Unser Prinzip ist: Wir sind erfolgreich, wenn es unsere Kunden sind. 

 

Welche Bedeutung haben Förderungen?

Stelzer: Gerade heimische Unternehmen können bei Investitionen vom breiten Angebot an Förderungen von EU, Bund, Ländern und Gemeinden profitieren. So wird etwa der Zuwachs an bestimmten Neuinvestitionen mit bis zu 75.000 Euro gefördert. Mit Anfang 2017 gibt es zudem verbesserte Angebote der Austria Wirtschaftsservice (aws) zur Übernahme von Garantien für Kredite und Leasingfinanzierungen. Andere Programme bieten Zuschüsse für innovative startups, deren Gründung bis zu fünf Jahre zurückliegt. Anträge sind ab sofort möglich.

 

Wie unterstützt Raiffeisen?

In der Fülle der Programme erarbeiten die Raiffeisen Förderexperten den optimalen Fördermix, die passende Finanzierungsstruktur und sorgen auch für die reibungslose Abwicklung. Unser Plus: Unsere Berater und Experten sind vor Ort.

 

Welche Rolle spielt das Auslandsgeschäft?

Schaller: Sich im Ausland zu engagieren, eröffnet enorme Chancen. Der Export hat sich daher zu einem wesentlichen Erfolgsfaktor für die heimische Wirtschaft entwickelt. Neue Märkte bergen aber auch Risiken. Durch professionelle Begleitung können diese minimiert werden.

 

Worauf gilt es im Auslandsgeschäft zu achten?

Stelzer: Unsicherheiten können durch den Vertragspartner, die wirtschaftliche und politische Situation, im Währungsbereich sowie beim Transport auftreten. Raiffeisen ist die erste Adresse, unsere Kunden profitieren von der Erfahrung, rascher Information sowie erprobten Leistungen und Produkten. Wir begleiten von der Verhandlungsphase über die Produktion, Lieferung und Zahlung bis zum Gewährleistungszeitraum. Unsere Spezialisten kümmern sich um günstige Finanzierungen, die Absicherung von Forderungen und die passenden Förderungen. Zusätzlich steht unseren Kunden das internationale Raiffeisen-Netzwerk offen.

 

Bei Raiffeisen haben Werte traditionell große Bedeutung. Gibt es Haltungen wie „Handschlagqualität“ – in der Wirtschaft noch?

Schaller: Jedenfalls, denn jedes Unternehmen braucht starke Partner, auf die man sich zu 100 Prozent verlassen kann. Wir leben und erleben diese Verlässlichkeit täglich in den Gesprächen mit unseren Firmenkunden. Wir kennen unsere Kunden und unsere Kunden kennen uns.

Sie wünschen kompetente, persönliche Beratung?