Drucken

Raiffeisen und Sportsponsoring

Marcel Hirscher und Hermann Maier - © GEPA

Raiffeisen übernimmt gesellschaftliche Verantwortung in vielen Bereichen. Das Engagement im kulturellen Bereich, in der Bildung, für Soziales und Ökologie und auch im Sport ist Teil des Markenselbstverständnisses der Raiffeisen Bankengruppe.

Sport-Sponsoring hat in der Raiffeisen Bankengruppe bereits eine lange Tradition. Seit mehr als 40 Jahren setzt Raiffeisen vor allem auf die populärsten und besten österreichischen Einzelsportler, darunter Niki Lauda, Thomas Muster, Hermann Maier oder aktuell Marcel Hirscher.

Raiffeisen war bei der Auswahl der gesponserten Sportler immer erfolgreich und setzte die Mittel stets fokussiert ein: Denn es zählt Qualität vor Quantität bzw. Klasse statt Masse.

Auf gesamtösterreichischer Ebene konzentriert sich Raiffeisen auf einige wenige Sportarten mit Quoten- und Reichweitengarantie, wie den Alpinen Ski-Sport oder Fußball. Die bundesweite Präsenz wird ergänzt durch die regionalen und lokalen Aktivitäten der Landesbanken und Raiffeisenbanken – dort liegt der Fokus vor allem auf der Förderung des Breitensports sowie des sportlichen Nachwuchses.