Drucken

Eintragung ins Firmenbuch

Eintragung ins Firmenbuch

Wann ist eine Eintragung ins Firmenbuch erforderlich? Hier finden Sie die wichtigsten Informationen zu diesem Thema.

Nicht jedes neu gegründete Unternehmen muss in das Firmenbuch eingetragen werden. Bei einem Jahresumsatz von weniger als 400.000 Euro ist in der Regel die Eintragung nicht erforderlich.

Wer muss im Firmenbuch eingetragen sein?

Zur Eintragung verpflichtet sind Einzelunternehmer mit Vollkaufmannseigenschaft (die Eintragung setzt neben anderen Voraussetzungen vor allem einen Jahresumsatz von 400.000 Euro voraus), Kapitalgesellschaften (Gesellschaft mit beschränkter Haftung/GmbH, Aktiengesellschaft), Personengesellschaften des Handelsrechts (OHG, KG), Eingetragene Erwerbsgesellschaften (OEG, KEG) und Genossenschaften.

Was muss im Firmenbuch eingetragen werden?

Im Firmenbuch wird der Firmenname, die Rechtsform, Sitz und Geschäftsanschrift sowie Name und Daten der Personen eingetragen, die das Unternehmen nach außen vertreten dürfen. Bei den Gesellschaften werden auch die Gesellschafter eingetragen.

Basis für die Eintragung ist in der Regel ein Gesellschaftsvertrag. In ihm sollen alle Rechte und Pflichten der Gesellschafter untereinander und zur Gesellschaft geregelt werden. Dazu gehören z.B. die Geschäftsführung und die Vertretung nach außen, Gewinn- und Verlustbeteiligung, Abstimmungsverhältnis für wichtige Entscheidungen, Regelungen für Tod oder Ausscheiden von Gesellschaftern, Liquidation der Gesellschaft usw.

Die Mitwirkung eines Notars oder Rechtsanwaltes ist nicht in jedem Fall zwingend vorgeschrieben. Dennoch ist es empfehlenswert, sich bei der Formulierung des Vertrages von Rechtsexperten helfen zu lassen.

Wo befindet sich das Firmenbuch?

In Wien befindet sich das Firmenbuch im Handelsgericht Wien, in den Bundesländern in den jeweiligen Landesgerichten. Die örtliche Zuständigkeit richtet sich nach dem jeweiligen Standort des Unternehmens.

Selbst erledigen?

Eintragungen im Firmenbuch erfolgen nur auf Antrag. Diese Anträge sind grundsätzlich beglaubigt einzureichen. Wenn Sie sich für die Errichtung des Gesellschaftsvertrages eines Notars oder Rechtsanwaltes bedient haben, wird dieser in der Regel auch die notwendigen Schritte zur Eintragung der Gesellschaft in das Firmenbuch durchführen.

Haben Sie sich für ein Einzelunternehmen oder eine Erwerbsgesellschaft entschieden, so können Sie die Eintragung in das Firmenbuch auch selbst erledigen.

Inhalt zur Verfügung gestellt von: