Drucken

FAQ Lebensversicherungen

Hier finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen zum Thema Lebensversicherung.
 

Was ist eine Lebensversicherung?

Die klassischen Lebensversicherungen mit gesicherten Gewinnzuweisungen sind optimal zur Absicherung der privaten Altersvorsorge geeignet. Während der Laufzeit bzw. Ansparphase sind bereits Risiken wie etwa Berufsunfähigkeit oder Tod abgesichert. Am Ende der Laufzeit kann der Kunde über ein bestimmtes Kapital oder eine festgelegte Rentenleistung disponieren. Zusätzlich erhält man eine jährliche Gewinnzuweisung. Ebenso kann man über eine mögliche erweiterte Risikovorsorge entscheiden. Neben den bereits erwähnten Vorteilen bietet die Lebensversicherung auch steuerliche Vorzüge: Erträge aus Lebensversicherungen sind von der KEST befreit und Prämien von Lebensversicherungen können auch bis zu einem bestimmten Ausmaß steuerlich berücksichtigt werden und mindern dadurch die Steuerlast.

Welche Arten von Lebensversicherungen gibt es?

Die Palette ist groß: Neben dem Vorsorge- und Veranlagungsgedanken können viele Risken abgedeckt werden – wie beispielsweise Hinterbliebenenvorsorge, Kapitalzahlung bei Eintritt einer schweren Krankheit oder Kreditbesicherung. Daneben ist natürlich auch die Risikoneigung des Kunden bei der Auswahl der passenden Vorsorgeform ausschlaggebend.

Welche Formen sind besonders für die Pensionsvorsorge geeignet?

Für die Pensionsvorsorge eignen sich alle Lebensversicherungen, ausgenommen reine Risikoversicherungen, die zur Besicherung von Krediten oder als Sicherstellung dienen. Besonders zu empfehlen sind natürlich die staatlich geförderte Zukunftsvorsorge und Rentenversicherungen, bei denen die garantierte und lebenslange Rentenzahlung im Vordergrund steht.

Was bedeutet Kapitalgarantie?

Kapitalgarantie bedeutet hohe Sicherheit. Anders als bei der Veranlagung in Aktien oder anderen risikoreichen Formen kann bei der Lebensversicherung das investierte Kapital nicht verloren gehen. Bei der staatlich geförderten Zukunftsvorsorge (Meine geförderte Raiffeisen Pension) wird dem Anleger sogar garantiert, dass er sein investiertes Kapital, die staatliche Prämie und die bereits erwirtschafteten Gewinne nicht verlieren kann.

Was muss man in steuerlicher Hinsicht beachten?

Für den Versicherungsnehmer fällt eine Versicherungssteuer von vier Prozent an. Die Versicherungssteuer wird sofort mitgeleistet und vom Versicherungsunternehmen an die Behörden abgeführt. Kapitalleistungen aus einer Lebensversicherung sind von der Einkommensteuer befreit.

Was passiert mit der Versicherungssumme im Falle des vorzeitigen Ablebens des Versicherten?

Die Versicherungssumme wird bei der klassischen Er- und Ablebensversicherung an die Hinterbliebenen ausbezahlt. Aber neben der Versicherungssumme werden auch die bis zum Ablebenszeitpunkt des Versicherten angefallenen Gewinnanteile ausbezahlt. Da die jährlich erwirtschafteten Gewinnanteile dem Kunden gutgeschrieben werden, können diese nicht mehr verloren gehen.

Können die Beitragszahlungen für eine bestimmte Zeit unterbrochen werden?

Das ist prinzipiell möglich. Es empfiehlt sich allerdings, die fehlenden Beträge später nachzuzahlen, da sich andernfalls die Versicherungssumme und die zu erwartende Leistung verringern.

Kann man eine Lebensversicherung vorzeitig kündigen? Was ist dabei zu beachten?

Dies ist zwar möglich, allerdings ist davon abzuraten. Man sollte sich bei Abschluss bewusst sein, dass Pensionsvorsorge keine kurzfristige Vorsorgeform sein sollte, sondern auf die Zeit nach dem Erwerbsleben und die dafür benötigten finanziellen Mittel ausgerichtet ist. Bei einem vorzeitigen Rückkauf in den ersten Jahren kann der Rückkaufswert auch geringer als die bezahlten Prämien sein, weil anfänglich die Abschlusskosten sozusagen verdient werden müssen. In diesem Fall ist es besser, den Vertrag einige Zeit – oder auch bis zum Vertragsablauf – prämienfrei zu stellen.