Drucken

In Schule und Freizeit gut versichert

Schülerunfallversicherung, Jugendunfallversicherung

Die Leistungen der gesetzlichen Unfallversicherung sind bei Schul- und Freizeitunfällen minimal. Sorgen Sie mit einer Schülerunfallversicherung für Ihren Nachwuchs vor.

In der Freizeit warten viele spannende Aktivitäten auf Ihr Kind, die gelegentlich auch unfallträchtig sind. Die Tücke bei Unfällen im Freizeit- und Schulbereich ist neben den erlittenen Verletzungen der finanzielle Schaden. Denn Freizeitunfälle sind nicht durch die gesetzliche Unfallversicherung für Schüler gedeckt und selbst bei Schulunfällen sind die Leistungen daraus gering.

Hier setzt die Schülerunfallversicherung der Raiffeisen Versicherung an.
 

Meine Schülerunfallversicherung

Die Versicherung erstreckt sich sowohl auf Unfälle im Zusammenhang mit dem Besuch des Kindergartens, der Schule oder im Zuge des Studiums als auch auf Unfälle, die nicht durch die gesetzliche Unfallversicherung für Schüler gedeckt sind (Freizeitunfälle). Ausgeschlossen von der Versicherung sind Unfälle bei jeder wie immer gearteten beruflichen Tätigkeit (Ausnahme: Ferialpraxis, Pflichtpraktika) und auf dem Weg zu und von derselben.

Versichert sind Kinder, Jugendliche und Studenten bis zum vollendeten 19. Lebensjahr, vorausgesetzt, dass sie keiner wie immer gearteten beruflichen Tätigkeit nachgehen (Ferialpraxis und Pflichtpraktikum sind versichert).
 

Die Versicherung leistet bei

  • Unfallinvalidität und
  • Hubschrauberbergung und übernimmt die
  • Unfallkosten (z.B. Behandlungs- und Rückholkosten, Heilbehelfe, etc.).

Wollen Sie weitere Informationen dazu bekommen, wie Sie bestmöglich für sich und Ihre Familie vorsorgen können? Fragen Sie Ihren Raiffeisenberater und lassen Sie sich einen Überblick über alle Möglichkeiten geben.

Sie wünschen kompetente, persönliche Beratung?