Geschichte

Die Geschichte der Raiffeisenbank Eggenburg:

1898

Die Raiffeisenbank Eggenburg wurde im Jahre 1898 in der kleinen, am Manhartsberg liegenden Gemeinde Reinprechtspölla gegründet. 

1955 Erst 1955 erfolgte die Verlegung des Firmensitzes nach Eggenburg.
1966 Ab dem Jahre 1966 wurde das Geschäftsgebiet durch zahlreiche Fusionen erweitert und umfaßt heute die Hauptstelle in Eggenburg sowie die Bankstellen Maissau, Sigmundsherberg, Niederschleinz, Röschitz, Theras und Straning.
1978 Wurde das Geschäftsgebäude in Eggenburg neu erreichtet, welches 1992 umgebaut wurde.
1999 Seit 1999 ist die Raiffeisenbank Eggenburg mit einer SB-Foyerzone ausgestattet.
2003 Mit 30.6.2003 fand in der Raiffeisenbank eine Generationsablöse statt. Dir. Karl Etzel trat mit diesem Datum in den Ruhestand und kann auf 45 erfolgreiche Jahre in der Raiffeisenbank Eggenburg zurückblicken. Gleichzeitig beendet auch der Obmann Ök.Rat Josef Zehetgruber seine Funktionärstätigkeit.
Seit Anfang Juli führen Dir. Monika Büger und GL Gerhard Kabesch als Geschäftsleiter mit Ob.Insp. Rudolf Kaufmann und OSR Dir. Willibald Grundler als Aufsichtsratsvorsitzendem die Bank.
2005 Die Raiffeisenbank beschäftigt 38 Mitarbeiter und die Bilanzsumme, eine für Banken maßgebende Kennzahl, beträgt mittlerweile 230 Mio €.
Seit Anfang Juni ist Dipl.Ing. Edwin Hochwimmer Vorsitzender des Aufsichtsrates.
2006 Mitte Juli 2005 wurde mit dem Um- bzw. Neubau der Hauptanstalt in Eggenburg begonnen.
Im Sommer 2006 wurde die neu gestaltete Bank fertiggestellt.
Die Raiffeisenbank Eggenburg lud am 2.9.2006 zur Eröffnung des neuen Bankgebäudes und gleichzeitig zur Jubiläumsfeier "50 Jahre Raiffeisenbank in Eggenburg".
2007 Im Jahre 2007 starteten wir das Projekt "Mit.Einander" mit der Einladung zur Mitgliedschaft. Im Zuge der Bewegung "Mit.Einander" soll die Beziehung zwischen Kunden, Mitarbeitern und Funktionären verstärkt werden. Die Mitglieder sind Kunden ihrer eigenen Bank. Sie reden mit, gestalten mit und genießen besondere Vorteile. Aus dem großen Kundenbereich der Raiffeisenbank Eggenburg sind bereits 4.000 Personen als Mitglieder beigetreten.
2008 Die Mitglieder und Kunden werden nunmehr von 40 Mitarbeitern betreut.
Mit Ende des Jahres wurde erstmalig die Einlagenhöhe von EUR 200 Mio. und die Kreditausleihungen in der Höhe von EUR 100 Mio. überschritten.
2009 Im Rahmen der Generalversammlung vom 18.6.2009 löst Ludwig Knell aus Stoitzendorf OI Rudolf Kaufmann als Obmann der Raiffeisenbank Eggenburg ab.
2011 Adaptierungsarbeiten in den Bankstellen Sigmundsherberg und Niederschleinz werden durchgeführt.
2012 Die Bilanzsumme erreicht 305 Mio €.
2013 Die im Sommer 2012 begonnene Umgestaltung und Modernisierung der Bankstelle Maissau wird im Jänner abgeschlossen. Die offizielle Eröffnung erfolgt am 23. März.